Logo Pechau.de

Foto von Altpechau

 

Foto von Neupechau
Alt-  und Neupechau

 

Pechau - das schönste Elbauendorf Magdeburgs!

 

zur Website des Kirchspiels Kreuzhorst

 

zur Website von Randau

 

zur Website von Calenberge

 

Unsere Nachbarn Randau und Calenberge in der Kreuzhorst:
www.randau-calenberge.info www.calenberge.de

 

 

 

 

Home
Lage/Ort
Geschichte
Ausflugsziele
Vereine und Einrichtungen

Pechau.de - seit 1999

 

Pechau.de stellt das Magdeburger Elbauendorf Pechau, seine Geschichte, die Umgebung und Ausflugsziele sowie Unternehmen, Einrichtungen, Vereine und Veranstaltungen vor.

 

Das 948 erstmals urkundlich erwähnte Pechau wurde mehrfach zum schönsten Dorf Magdeburgs gekürt.

 

--> [Symbol: Link öffnet im eigenen Fenster] Karte: Lage von Pechau bei Magdeburg

--> [Symbol: Link öffnet im eigenen Fenster] interaktive Karte von Pechau

Impressum | Kontakt

Aktuelles

 

Слава Україні! Ruhm der Ukraine! Слава Украине!

 

Русский воин-освободитель? Нет, кровавый оккупант и дурак-нацист!

 

Russen, wacht auf, schaltet Euer Gehirn ein und denkt selber nach! Ihr seid in Wirklichkeit selbst die Nazis!

 

Ihr entehrt Eure Vorfahren und Kinder sowie Russland! Wer schweigt, macht sich mitschuldig!

 

Россияне, проснитесь, включите мозги и  подумайте сами! На самом деле вы сами являетесь нацистами!

 

Вы позорите своих предков, детей и Россию! Молчание означает преступное соучастие!

2024

www.Pechau.de feiert das 25. Jubiläumsjahr, es ist die wahrscheinlich älteste Website eines Magdeburger Stadtteiles.

Termine

heute, am 23.02.2024, 20 Uhr, Kulturscheune

Liebe Film- und Kinofreunde,

auf Initiative des Kultur- und Heimatvereins Pechau sollen in unserer neu erbauten und kürzlich eröffneten "Kulturscheune" auch Kinoabende veranstaltet werden.

Wir starten mit einer Reihe von Kurz- und Dokumentarfilmabenden, die in loser Folge und frei interpretierten thematischen Inhalten stattfinden sollen. Es werden kurze Dokumentarfilme aus den 1930er Jahren gezeigt, alle in Schwarz/Weiß und nur mit Musik umrahmt- Zeitzeugnisse einer längst vergangenen Zeit.

Die Filme sind eine Mischung aus "Die Sendung mit der Maus" und "Der Letzte seines Standes?"- sehr kurzweilig, witzig und lehrreich. Wer also schon immer wissen wollte wie z.B. ein Pflasterstein entsteht, früher ein Haus oder ein Flugzeug gebaut wurde, eine Sense geschmiedet wird, ein Brunnen in den Alpen gebaut wird oder wie das Gemüse vor 100 Jahren auf den Markt kam, der wird auf diese und viele andere Fragen Antworten bekommen.

Die Kinoabende finden heute, am 23.02., und am 22.03. jeweils ab 20 Uhr statt. Der Eintritt ist wie immer frei.

Gruß aus Pechau,

i.A. Carsten Kriegenburg

PS: Schon mal vormerken: 5. Mai: Hofkrempel in Pechau; 1. Juni: Stummfilmabend in Pechau


Es ist ein ständiger Begegnungs-Nachmittag in der KulturScheune Pechau für alle Interessenten geplant. Jeden Donnerstag ist die KulturScheune für alle Betätigungen offen. Die erste Veranstaltung ist für den 07.03.2024 geplant. Gestartet wird mit einer Backaktion für den 08.03.2024 von 15:00 – 18:00 Uhr.

Der KuHV beabsichtigt mindestens drei Bäume zu spenden. Der Ort der Pflanzung wird noch geklärt.


 

08.03.2024, 16:00 Uhr Kaffee-Klatsch für alle Pechauerinnen anlässlich des Internationalen Frauentages (Kostenbeitrag 5€ für Kaffee, Kuchen und ein Glas Sekt)

23.02.2024, 20:00 Uhr Doku-Stummfilmabend 30er Jahre "Handwerk und Industrie", Kulturscheune

22.03.2024, 20:00 Uhr Doku-Stummfilmabend 30er Jahre "Land- und Stadtleben", Kulturscheune

30.03.2024 Osterfeuer

06.04.2024 Frühjahrswanderung

30.04.2024 Tanz in den Mai für alle Pechauer

05.05.2024 Hofkrempel

01.06.2024 Wanderkino (Ausrichter Fam. Kriegenburg)

17./18.08.2024 Sommerfest für alle Pechauer

08.11.2024 Mitgliederversammlung KuHV

30.11.2024 Adventsmarkt

(Änderungen vorbehalten, keine Garantie für die Richtigkeit der Angaben.)

Veranstaltungshinweise für die Kreuzhorstregion

Pechau liegt zusammen mit seinen Nachbarortschaften Randau und Calenberge am Rande der Kreuzhorst. Weitere Informationen finden Sie hier...

Veranstaltungshinweise für die Kreuzhorstregion

Kalendernotiz

Am 14. März 1821 starb Heinrich Rathmann in Pechau. Er wirkte in Pechau als Pfarrer und Schulinspektor. Sein Hauptwerk ist die "Geschichte der Stadt Magdeburg von ihrer ersten Entstehung an bis auf gegenwärtige Zeiten" in 4 Bänden. Das Grabmal von Heinrich Rathmann befindet sich auf dem Pechauer Kirchfriedhof.

 ^ 
www.pechau.de I webmaster@pechau.de