Logo Pechau.de

Foto von Altpechau

 

Foto von Neupechau
Alt-  und Neupechau

 

Pechau - das schönste Elbauendorf Magdeburgs!

 

zur Website des Kirchspiels Kreuzhorst

 

zur Website von Randau

 

zur Website von Calenberge

 

Unsere Nachbarn Randau und Calenberge in der Kreuzhorst:
www.randau-calenberge.info www.calenberge.de

 

 

 

 

Home
Lage/Ort
Geschichte
Ausflugsziele
Vereine und Einrichtungen

Pechau.de - seit 1999

 

Pechau.de stellt das Magdeburger Elbauendorf Pechau, seine Geschichte, die Umgebung und Ausflugsziele sowie Unternehmen, Einrichtungen, Vereine und Veranstaltungen vor.

 

Das 948 erstmals urkundlich erwähnte Pechau wurde mehrfach zum schönsten Dorf Magdeburgs gekürt.

 

--> [Symbol: Link öffnet im eigenen Fenster] Karte: Lage von Pechau bei Magdeburg

--> [Symbol: Link öffnet im eigenen Fenster] interaktive Karte von Pechau

Impressum | Kontakt

Aktuelles

 

Wanderung

 

Am 12. Juni 2021, 10:00 Uhr soll ein vom Kultur- und Heimatverein geplanter Arbeitseinsatz an den Slawenhäusern durchgeführt werden.

 

Am 27. Juni 2021 wird die vom Kultur- und Heimatverein geplante Wanderung durch die Kreuzhorst durchgeführt werden.

 

Für Juli ein Rentnerhoffest geplant. Der genaue Termin wird in Abhängigkeit von der Coronalage geplant und bekannt gegeben.

 

2021 begeht Pechau das 800-jährige Jubiläum seiner Dorfkirche.

 

Ich widme dieses magische Quadrat mit dem Kreuz dem 800-jährigen Jubiläum der Pechauer Kirche St. Thomas. Seine magische Summe beträgt 33, das Lebensalter Christi zur Kreuzigung.

 

St.
Thomas
12 7 14
15 6 9 3
10 2 16 5
8 13 1 11

 

Jede Zeile, Spalte und beide Diagonale ergeben 33. Ebenso die Ecken, der linke und rechte Quadrant oben und unten, ebenso in der Mitte. Auch die Ecken der vier möglichen 3x3 Quadrate und das Kreuz ergeben 33.

 

Veranstaltungen in der Kreuzhorst

 

Pechau liegt zusammen mit seinen Nachbarortschaften Randau und Calenberge am Rande der Kreuzhorst. Weitere Veranstaltungshinweise für die Kreuzhorstregion finden Sie hier...

 

Veranstaltungshinweise für die Kreuzhorstregion


Kalendernotiz

 

Am 12. Juni 2016 wurde mit einem Orgelkonzert die neue Orgel der Pechauer St.-Thomas-Kirche eingeweiht.

Am 18. juni 1159 erhielt der Lokator Heribert vom Erzbischof Wichmann Pechau als Lehen. Dieser Vorgang dient in den internationalen Geschichtsbüchern als Beispiel für die Urbanisierung und Kolonisierung von Landstrichen.

Es wurde vertraglich festgelegt, dass der Lokator als Lohn sechs Hufen Land erhielt sowie das Recht, als Schulze zu amtieren und ein Drittel der Gerichtsgefälle (meist Bußgelder und eingezogenes Eigentum) zu behalten. Diese Privilegien waren erblich.

Den Siedlern gewährte man als Anreiz das vorteilhafte Recht von Burg (bei Magdeburg) sowie eine zehnjährige Befreiung vom "Burgwerk" - der Pflicht, beim Burgenbau mitzuarbeiten.

 

Im Juli 1898 weilte der böhmische Genius Jára Cimrman in Pechau und kreierte hier durch Mischen von Bier und Wasser aus dem Umflutkanal das erste alkoholfreie Bier Pilsner Brauart der Welt.

Im August 2002 entging Pechau bei der sogenannten Jahrhundertflut nur knapp einer Hochwasserkatastrophe. Das benachbarte Gübs wurde von der Flut des Elbe-Umflutkanals schwer geschädigt. Im Juni 2013 wurde diese Flut sogar noch übertroffen. Am Pechauer Umflutdeich hatte sich die Lage enorm zugespitzt, so dass Pechau evakuiert werden musste. Erneut entging Pechau nur um Haaresbreite einer Katastrophe.

 ^ 
www.pechau.de I webmaster@pechau.de