Logo Pechau.de

Foto von Altpechau

 

Foto von Neupechau
Alt-  und Neupechau

 

Pechau - das schönste Elbauendorf Magdeburgs!

 

zur Website des Kirchspiels Kreuzhorst

 

zur Website von Randau

 

zur Website von Calenberge

 

Unsere Nachbarn Randau und Calenberge in der Kreuzhorst:
www.randau-calenberge.info www.calenberge.de

 

 

 

 

Home
Lage/Ort
Geschichte
Ausflugsziele
Vereine und Einrichtungen

Pechau.de - seit 1999

 

Pechau.de stellt das Magdeburger Elbauendorf Pechau, seine Geschichte, die Umgebung und Ausflugsziele sowie Unternehmen, Einrichtungen, Vereine und Veranstaltungen vor.

 

Das 948 erstmals urkundlich erwähnte Pechau wurde mehrfach zum schönsten Dorf Magdeburgs gekürt.

 

--> [Symbol: Link öffnet im eigenen Fenster] Karte: Lage von Pechau bei Magdeburg

--> [Symbol: Link öffnet im eigenen Fenster] interaktive Karte von Pechau

Impressum | Kontakt

Aktuelles

 

2021 beging Pechau das 800-jährige Jubiläum seiner Dorfkirche.

 

Ich widme dieses ungewöhnliche magische Quadrat mit dem Kreuz dem 800-jährigen Jubiläum der Pechauer Kirche St. Thomas. Seine magische Summe beträgt 33, das Lebensalter Christi zur Kreuzigung.

 

St.
Thomas
12 7 14
15 6 9 3
10 2 16 5
8 13 1 11

 

Jede Zeile, Spalte und beide Diagonale ergeben 33. Ebenso die Ecken, der linke und rechte Quadrant oben und unten, ebenso in der Mitte. Auch die Ecken der vier möglichen 3x3 Quadrate und das Kreuz ergeben 33.

 

Veranstaltungen in der Kreuzhorst

 

Pechau liegt zusammen mit seinen Nachbarortschaften Randau und Calenberge am Rande der Kreuzhorst. Weitere Veranstaltungshinweise für die Kreuzhorstregion finden Sie hier...

 

Veranstaltungshinweise für die Kreuzhorstregion


Kalendernotiz

Am 21. Januar 1944 wurde Pechau um 22 Uhr in 30 Minuten durch einen Angriff von 648 Flugzeugen der RAF und RAAF stark zerstört. Kaum ein Hof blieb unbeschädigt und 13 Einwohner verloren ihr Leben. Am 21. Januar jeden Jahres findet auf dem Kirchfriedhof eine Kranzniederlegung zur Ehrung der Opfer statt.

Am 14. März 1821 starb Heinrich Rathmann in Pechau. Er wirkte in Pechau als Pfarrer und Schulinspektor. Sein Hauptwerk ist die "Geschichte der Stadt Magdeburg von ihrer ersten Entstehung an bis auf gegenwärtige Zeiten" in 4 Bänden. Das Grabmal von Heinrich Rathmann befindet sich auf dem Pechauer Kirchfriedhof.

 ^ 
www.pechau.de I webmaster@pechau.de